Alte Gendarmerie Zirndorf - Geschichte

Geschichte und Geschichten

1696

Das Fachwerkhaus wurde vermutlich anno 1696 als Wohn- und Stallgebäude errichtet. In den darauf folgenden Jahrhunderten wurde es wiederholt durch Um- und Anbauten verändert.

1883

Im Jahre 1883 wurde auf "Allerhöchste Verordnung" von Maximilian Josef König von Bayern die Gendarmeriestation des Bezirks Mittelfranken in diesem Gebäude eingerichtet.

1985

Die jetzigen Besitzer Bernd und Renate Grafahrend erwarben 1985 dieses Haus in einem sehr maroden Zustand. In den Jahren 1985 bis 2001 wurde das Anwesen in liebevoller und aufopfernder Arbeit renoviert und restauriert.
Bei der Generalsanierung stand die Wiederherstellung des ursprünglichen Charakters des Bauwerks im Vordergrund. Hierzu wurde altes Material wie Balken, Hölzer, Quadersteine usw. wieder verwendet. Die Außenmauern wurden isoliert und verstärkt, so dass ein neues "Haus im Haus" entstand.

Heute

Heute liegt das Gebäude direkt im Stadtkern von Zirndorf, 300 Meter vom Marktplatz entfernt. Im Umkreis von 200 bis 500 Metern finden Sie Bäcker, Schlachter, Gaststätten, Supermarkt, Reinigung, Banken, Apotheken, Drogerien, Hallenbad, Freibad, Abenteuerspielplatz, Museum, Mini-Golfplatz und gekennzeichnete Wanderwege.

Mit dem Bus (Haltestelle ca. 100 Meter) und mit dem Zug (Bahnhof ca. 200 Meter) kommen Sie schnell nach Fürth, Nürnberg oder Erlangen.

Ein Bus bringt Sie direkt vom Bahnhof zum Playmobil-FunPark und zurück. 

Adventszeit in der ALTE GENDARMERIE

Eingefangen vom Bayerisches Fernsehen (bitte hier Klicken) am 16. Dezember 2011